Als Rentner in der PKV: Tipps & Tricks

pkv rentnerSo schön eine private Krankenversicherung ist, solange man arbeitet, so kann sie Probleme bereiten, sobald man Rentner wird. Warum? Eine private Krankenversicherung wird regelmäßig preislich angepasst, was im Detail bedeutet, dass ein Versicherter im Rentenalter einen relativ hohen Beitrag zu leisten hat. Abhängig von der Höhe seiner Rente kann dies zu finanziellen Problemen führen. Schließlich ist der Beitrag in der privaten Krankenversicherung nicht vom Einkommen abhängig und wird daher im Rentenalter nicht günstiger. Um die finanziellen Probleme abzuwenden, sollte der Versicherte rechtzeitig einschreiten.

Den Tarif wechseln

Innerhalb einer privaten Krankenversicherung darf jederzeit der Tarif gewechselt werden. Wer in einen schlechteren Tarif wechseln möchte, hat hier von Seiten der Versicherungsgesellschaft nichts zu befürchten. Denn eine Versicherung muss einen Wechsel in einen schlechteren Tarif immer akzeptieren. Anders sieht es aus, wenn ein besserer Tarif gewählt wird. In diesem Fall dürfte die Versicherung erneut eine Gesundheitsprüfung durchführen und einen sogenannten Risikozuschlag erheben. Alternativ dürfte ein Antrag auf einen besseren Tarif sogar abgelehnt werden.

Sie können jedoch ein paar Jahre, bevor Sie in Rente gehen, Ihren bestehenden Tarif in einen schlechteren umwandeln, um so Kosten zu sparen. Achten Sie aber hierbei unbedingt darauf, dass Sie keine medizinischen Leistungen verlieren. Sie können Zusatzleistungen streichen lassen, die Sie grundsätzlich gar nicht nutzen. Oder aber Sie erhöhen Ihren Selbstbehalt. Bei entsprechendem Alter ist die Erhöhung des Selbstbehaltes jedoch nicht wirklich anzuraten, da besonders im Alter Krankheiten und somit erhöhte Krankheitskosten auftreten könnten. Diese müssten dann zu einem höheren Teil von Ihnen übernommen werden – vielleicht sogar höher als die Ersparnis aus der Tarifumstellung. Um hier die richtige Entscheidung treffen zu können, könnten Sie sich verschiedene Tarife vom PKV Rechner – pkvrechneranonym.de anzeigen lassen.

Wechseln Sie in den Basistarif

Der Basistarif wurde für Versicherte erschaffen, die finanziell schlecht aufgestellt sind. Anträge auf den Basistarif darf keine Versicherungsgesellschaft ablehnen. Diese Tarife sind sehr günstig, bieten aber auch nur die Leistungen, die eine gesetzliche Krankenversicherung liefert. Zusatzleistungen, die Sie bisher genossen haben, würden dann wegfallen. Der Vorteil wäre jedoch der, dass Sie garantiert keine finanziellen Schwierigkeiten mehr hätten. Sollten Sie in ein paar Bereichen Einbußen hinnehmen müssen, dann könnten Sie eine Zusatzversicherung abschließen. Auf diese Weise hätten Sie alle Leistungen, die Sie benötigen oder wünschen; die Kosten könnten aber geringer ausfallen als bei Ihrem bisherigen Tarif.